Schammar


Schammar

Schammar, Staat und Volksstamm Innerarabiens, nordwestl. von Nedschd; Hauptstadt Haïl.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schammar [1] — Schammar, Reich in Arabien, s. Dschebel Schammar …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schammar [2] — Schammar, gegenwärtig der mächtigste Beduinenstamm in Mesopotamien, das er vom Belîch bis in die Gegend von Bagdad durchwandert. Während die S. selbst der türkischen Regierung in neuerer Zeit Steuern zahlen müssen, erheben sie ihrerseits von den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schammar — Die Schammar (arabisch ‏بنو شمّر‎ Banū Schammar oder Banī Schammar) sind ein großer arabischer Stamm von ursprünglichen Beduinen, die über den nördlichen und mittleren Irak, Syrien und Teile von Saudi Arabien verbreitet sind. Im Irak leitet… …   Deutsch Wikipedia

  • Schammar — Schạmmar,   Shạmmar [ʃ ], Beduinengruppe (mit vielen Unterstämmen) in Syrien, Irak und Saudi Arabien. Zentrum der Schammar war der oasenreiche Djebel Schammar um die Stadt Hail. Im 17. und 18. Jahrhundert wanderten einige mächtige… …   Universal-Lexikon

  • Geschichte der Schammar — Geschichte der Schammar: Ahnherr ist vielleicht Scheich Kais ibn Schammar, der von den arabischen Dichtern schon im 6. Jahrhundert besungen wurde. Die Herrschaft über den Stammesverband übte die Familie der Ibn Ali aus. Hauptort des Fürstentums… …   Deutsch Wikipedia

  • Dschebel Schammar — Dschebel Schammar, arab. Landschaft und Reich, im Innern der Halbinsel zwischen 26. und 28.° nördl. Br. gelegen, umfaßt außerdem die Oasen El Dschauf und Teima; auch die im N. hausenden Stämme bis zur türkischen Grenze sind dem in Hâil… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fahda bint Asi Al Shuraim — Umm Malik (Königsmutter) Prinzessin Fahda bint al Asi bin Schuraim Al Saʿud (arabisch ‏فهدة بنت العاصي بن شريم آل سعود‎, DMG Fahda bint al ʿĀṣī bin Šuraim Āl Saʿūd; † 1934) war die achte Frau von Saud ibn Abd al Aziz und hatte drei Kinder mit ihm …   Deutsch Wikipedia

  • Fahda bint al-Asi Al Schuraim — Umm Malik (Königsmutter) Prinzessin Fahda bint al Asi bin Schuraim Al Saʿud (arabisch ‏فهدة بنت العاصي بن شريم آل سعود‎, DMG Fahda bint al ʿĀṣī bin Šuraim Āl Saʿūd; † 1934) war die achte Frau von Saud ibn Abd al Aziz und hatte drei Kinder mit ihm …   Deutsch Wikipedia

  • Fahda bint al-Asi bin Schuraim — Umm Malik (Königsmutter) Prinzessin Fahda bint Asi Al Schuraim (arabisch ‏فهدة بنت العاصي بن شريم آل سعود‎, DMG Fahda bint ʿĀṣī Āl Šuraim; † 1934) war die achte Frau von Abd al Aziz ibn Abdul Rahman, auch genannt Ibn Saud, und hatte drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Nadjd — Das Hochland von Nadsch Der Nadschd (auch Nedschd; arabisch ‏نجد‎, DMG naǧd, „Hochland“; engl. Nejd oder Najd) ist eine Landschaft im Inneren Saudi Arabiens. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia